Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Frank Halling

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Frank Halling
1977-1984 Studium der Zahn- und Humanmedizin in Marburg

1985 Promotion zum Dr. med.

1987 Promotion zum Dr. med. dent.

1985-1988 Assistenzarzt Abt. für MKG-Chirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg

1988-1992 Assistenzarzt Kieferchirurgie Abt. Uni Göttingen

1990 Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

1992 Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“

1993 Niederlassung als MKG-Chirurg in Fulda

1994 Ltd. Arzt der Belegabteilung MKG/Plast. OP am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda

1999 Laserschutzbeauftragter

2001 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI)

2006 Fellow des internationalen Teams für Implantologie (ITI)

2008 Veröffentlichung Lehrbuch „Zahnärztliche Pharmakologie“

2009 Lehrauftrag Universität Marburg/Lahn

2019 Habilitation für das Fachgebiet „Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie“ an der Philipps-Universität Marburg/Lahn.

2020 Privatdozent und Lehrbefugnis für das Fachgebiet „Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie“ an der Philipps-Universität Marburg/Lahn.

Mitgliedschaften
in der DGZMK, AG Kieferchirurgie, DGMKG, DGI, Internationale Gesellschaft für ästhetische Chirurgie, DGÄC

Außerdem:
Fortbildungsreferent für die Landeszahnärztekammern Hessen,
Thüringen, Berlin-Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Bayern, Schlesweg-Holstein, sowie die Fachgesellschaften DGI, APW;
DGZMK seit 1995, APW;
Zahlreiche Vorträge und Fortbildungsseminare bei nationalen und internationalen Kongressen
Veröffentlichung von über 80 Originalartikeln und Buchbeiträgen;
Mitglied in den Redaktionsbeiräten der Zeitschriften „ZMK“ und „ZWR“;
Vorträge an verschiedenen Universitätskliniken im deutschsprachigen Raum