Unser Behandlungsspektrum

  • Behandlungen im Bereich der Mundhöhle und Zähne:

    • Weisheitszahnentfernung
    • Entfernung oder Freilegung verlagerter Zähne, z.B. der Eckzähne, im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung
    • Zahnkeimtransplantationen
    • Behandlung von Entzündungen (Abszessen) im Kiefer- Gesichtsbereich
    • Entfernung von Zysten im Kieferbereich
    • Wurzelspitzenkappung (Wurzelspitzenresektion)
    • Operationen im Bereich der Kieferhöhle
    • Entfernung von Speichelsteinen
    • Entfernung störender Lippen- und Zungenbänder
    • Chirurgische Parodontalbehandlungen
    • Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Implantologie (Zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt):

    • Spezialisiert haben wir uns auf dem Gebiet der Implantologie, dem Ersatz fehlender Zähne durch künstliche Zahnwurzeln (Implantate) aus reinem Titan.
    • Zielsetzung:
      • Ersatz einzelner fehlender Zähne
      • Vermeidung großer Brückenkonstruktionen durch zusätzliche Implantatpfeiler
      • Verbesserung des Prothesenhaltes
    • In Einzelfällen kann bei einem zu geringem Knochenangebot ein Knochenaufbau erforderlich sein. Dieser Knochenaufbau ist in der Mehrzahl der Fälle gleichzeitig mit der Implantation möglich.
  • Behandlungen im Bereich der Kiefergelenke:

    • Schmerzen, Verspannungen im Bereich der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke (Myoarthropathie, Costen-Syndrom, Cervicomandibuläres-Syndrom) sind keine Seltenheit. Manchmal ist den Betroffenen selbst auch ein „Knirschen“ und „Pressen“ bekannt.
    • Diese Funktionsstörungen behandeln wir mit einer für Sie abgestimmten Schiene und veranlassen eine spezielle Krankengymnastik und Reizstrombehandlung (Iontophorese oder TENS-Gerät).
  • Verletzungen im Kiefer-Gesichtsbereich:

    • Versorgung von Oberkiefer- und Unterkieferbrüchen (Frakturen)
    • Behandlung von Weichteilverletzungen im Gesichtsbereich
    • Chirurgische Behandlung von Zahnverletzungen
    • Durch unsere konsiliarärztliche Tätigkeit für das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda behandeln wir auch Verletzungen von stationären Patienten
  • Hauttumoren im Gesichtsbereich:

    • Diagnostik und Therapie gut- und bösartiger Hauttumoren des Gesichtes und Halses
    • Vollständige operative Entfernung der Tumoren in der Praxis
    • Hohe Sicherheit für den Patienten durch feingewebliche, intraoperative Diagnostik durch pathologische Fachpraxen
    • Laserchirugische Entfernung gutartiger Hautumoren unter ästhetischen Gesichtspunkten
  • Plastische und ästhetische Behandlung:

    • Faltenbehandlungen mit Unterspritzungen (Hyaluronsäure)
    • Faltenbehandlungen mit Botulinumtoxin
    • Narbenkorrekturen
    • Entfernung von Tätowierungen durch multiple Stanzbiopsien (in mehren Sitzungen)
    • Lidstraffungen (Ober- und Unterlid)
    • Anhebung der Augenbrauen
    • Ohranlegeplastiken (Otoplastik)
    • Ästhetische Korrekturen mit dem Laser
  • Lasertherapie:

    • Kleinere gutartige Haut- und Schleimhautveränderungen können mit dem Laser entfernt werden. Der CO-2 Laser kann darüber hinaus zu einer ästhetischen Verbesserung von kleinen Hautfalten an den Lidern, Oberlippen ggf. auch im gesamten Gesichtsbereich führen. Auch Aknenarben können durch diesen Laser günstig beeinflusst werden.
    • Zur Haarentfernung (Epilation) setzen wir die Mikroverödung ein. Bei einer solchen Behandlung sind je nach Anzahl der störenden Haare und Körperregion mehrere Behandlungen erforderlich.
    • Kleinere Blutgefäßveränderungen, z.B. Besenreißer, Sternchenangiome oder auch die Couperose im Gesicht können sich ebenfalls mit der Mikroverödung günstig beeinflussen.